Die Vorstandsmitglieder 2018

Die Vorstandsmitglieder unserer Bürgerstiftung präsentierten sich am 18. Januar 2018 unserem Fotografen Ernst Stadler für ein aktuelles Bild.
Wir bedanken uns bei Herrn Stadler für die gelungene Aufnahme. 

Vorstand 01 2018 Brustbild 30

Von links:
Jürgen Burdak (Präsident), Günter Hummel (Vizepräsident), Ulrike Basler-Kaiser (Vizepräsidentin), Klaus Ruppert (geschäftsführendes Vorstands-
mitglied), Sebastian Heger und Wolfgang Schmidt

Finanzielle Unterstützung des IKI e.V.

Der Verein "Interkulturelle Kompetenz und Integration e.V." aus Bad Nauheim engagiert sich bei der Integration
von Geflüchteten. Vereinsmitglieder und Paten helfen bei der Zusamenarbeit mit Behörden, bei Arztbesuchen
und in Kooperation mit anderen beim Erlernen der deutschen Sprache.
Derzeit unterhält der Verein eine Fahrradwerkstatt und das Internationale Café, organisiert "Runde Tische" und
hilft den Betroffenen in Beratungsstunden.
Neuestes Projekt ist die Einrichtung eines "Sozial-Kaufhauses", wo Menschen, die über wenig Geld verfügen,
Haushaltsgegenstände gegen geringes Entgeld  (50 Cent bis 2 Euro) erwerben können. Allein die Einrichtung
der Räumlichkeiten kostet einen vierstelligen Eurobetrag.

Die Vorstandsmitglieder unserer Bürgerstiftung entschieden auf ihrer ersten Sitzung im Jahr 2018 dem Wunsch
des IKI nach finanzieller Unterstützung zu entsprechen. Eine 500 Euro Spende ist inzwischen überwiesen.
Bericht der Wetterauer Zeitung (pm) vom 05.01.2018

3 x Gutes am Ende 2017

Dank externer Spenden können wir in diesem Jahr noch 3 x etwas Gutes für engagierte Menschen tun. Die Vorstandsmitglieder votierten für folgende Empfänger, die jeweils 500 Euro erhalten: 

Spende 2017 an Igelvater 1 30

Igelvater Otto Luzius
für die unermüdliche Arbeit in seiner Igelpflegestation. Die Spende ist zweckgebunden für Tiermedikamente und Sondernahrung.

Erna-Ente-Team e.V. , dessen Grundidee lautet "Naturbegeisterung und -erlebnisse bei naturunerfahrenen Familien fördern." Da wird ehrenamtlich Bildung an Kinder und Erwachsene vermittelt. Wir finden dies förderungswürdig.


Projektgruppe "Unterkunst" vom YuKa (Förderverein für Jugendkultur und Jugendarbeit).
"Unterkunst" hat sich zur Aufgabe gestellt, junge Flüchtlinge bei der Integration zu unterstützen. Dazu ermöglicht die Gruppe das Mitwirken bei kulturellen und künstlerischen Projekten.

 

Schülerförderung

Herzlich empfangen wurden dieser Tage der Präsident unserer Bürgerstiftung, Jürgen Burdak und das geschäftsführende Vorstandsmitglied Klaus Ruppert in der Ernst Ludwig Schule von der stellvertretenden Schulleiterin Frau Uta Stitterich und der Fachbereichsleiterin des gesellschafts-
wissenschaftlichen Aufgabenfeldes Frau Annette Hebbecker-Meyer.
Anlass war die Vorstandsentscheidung, der Ernst Ludwig Schule jeweils einen Klassensatz der Buchreihe "Amerikanische Spuren in Bad Nauheim" Band 1 und Band 2 kostenfrei zu überlassen.

Spende 2017 an ELS 30

v.l. Frau U. Stitterich, stellvertretende Schulleiterin, Herr J. Burdak, Präsident unserer BST, Herr K. Ruppert, unser geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Frau Hebbeker-Meyer, Fachbereichsleiterin

Ein Klassensatz umfaßt je 30 Exemplare.  Dies ist sicherlich nicht nur ein Zugewinn für die Unterrichtsgestaltung sondern auch eine erfreuliche Spende an die Schüler/innen, wenn man bedenkt, dass Band 1 und Band 2 zu je 9,80 Euro im Buchhandel angeboten werden, d.h. 60 x 9,80 € = ? (bitte keinen Taschenrechner). Die Bürgerstiftung , so Präsident Jürgen Burdak, sieht dieses Geschenk als Teil unseres Projektes "Schülerförderung" an. Die Bürgerstiftung freut sich, dass sie so einen kleinen Beitrag zum Verständnis über den demokratischen Wiederaufbau in unserer Stadt nach dem 2. Weltkrieg leisten kann.
Frau Uta Stitterich, stellvertretende Schulleiterin und Frau Annette Hebbeker-Meyer, Fachbereichsleiterin des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes bedankten sich für die großzügige Bücherspende, an deren Entstehung der ehemalige ELS-Schuldirektor und Stiftungspräsident a.D. Armin Häfner großen Anteil hatte.  Die beiden Bände sind eine Bereicherung für die schulische Arbeit, stellten Frau Stitterich und Frau Hebbeker-Meyer gemeinsam fest, vor allem im Fach Geschichte für die Klassen 10 und die Oberstufenklassen.

 

Zahl der Stifter/Innen vergrößert

Wir freuen uns, dass wir wieder 2 Stifter für unsere gute Sache gewinnen konnten.
Es sind Frau Liselotte Gassig von der Heid und Herr Klaus Kreß, Bürgermeister unserer Stadt.

Am 15.11.2017 bestand unsere Bürgerstiftung aus192 Stifter und Stifterinnen.
Das Stiftungskapital betrug knapp 132.000 Euro.

Schön wäre es, wenn wir 2018 auf 200 Stifter/Innen anwachsen könnten.
Ein zu ehrgeiziges Ziel? Wir arbeiten dran.

 

  • 1
  • 2