• Home
  • Aktivitäten/Projekte

Pflanzaktion am 15.10.2018

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Grünamtes der Stadt Bad Nauheim trafen sich Vorstandsmitglieder, Stifter, Biologin Dr. Distler und Fachdienstleiter Hermann auf dem Parkplatz "Am Großen Teich". Gemeinsam wollten sie unser Projekt "Bad Nauheim blüht - auch für Bienen" zum praktischen Leben erwecken.
Die Stadt Bad Nauheim hatte bereits Tage vorher das Pflanzbeet zwischen Parkplatz und Fuß-/Radweg vorbereitet. Die bisherige Erde war ausgetauscht worden gegen eine magere Befüllung. In diesen "steinigen", aber biologisch hochwertigen Untergrund, sollten die von Fachfrau Dr. Distler empfohlenden Pflanzen eingesetzt werden. Viel Arbeit für Profis und Helfer. Im Laufe des Vormittags konnten die Spaziergänger und Radfahrer den Fortschritt erkennen. Zuerst wurden die Pflanzen  mit ihren Pflanzbehältern nach den Vorgaben der Fachbiologin auf der Pflanzfläche verteilt. Dann erhielten die Amateure eine Kurzeinweisung über das richtige Ausheben der Pflanzlöcher sowie über die erforderliche Pflanztiefe. Knieend oder weit vorüber gebeugt begannen Frauen und Männer ihre Arbeit. Erstaunlich schnell nahm das Beet Form an. Noch einige Blumenzwiebel verbuddeln und die 3-stündige Arbeit war geschafft. Mit geübtem Wurf verteilte Frau Dr. Distler den vor Ort gemischten Blütenpflanzensamen.

Der Vorstand unserer Bürgerstiftung bedankt sich bei allen Akteuren für ihren ehrenamtlichen bzw. beruflichen Einsatz.
Jetzt hoffen wir auf das richtige Wetter, damit es im nächsten Frühling, Sommer und Herbst blüht - auch für die Insekten.

   

Bad Nauheim blüht - auch für Bienen

Seit Anfang 2018 beschäftigen wir uns mit unserem neuen Projekt "Bad Nauheim blüht - auch für Bienen".
Ziel dieses Projektes ist es dem bekannten Insektensterben durch aktives Handeln entgegen zu wirken.
Das können und wollen wir nicht allein angehen sondern mit möglichst vielen Beteiligten aus Bad Nauheim, wie
z..B. der Stadtverwaltung, den ortsansässigen Naturschutzorganisationen, den Imkern, der Naturschutzbehörde
und dem Land Hessen.
Wir sind nicht die Experten, die das Wissen für das sachgerechte Anlegen einer Sommerwieses mitbringen,
aber wir können Leute und Ideen zusammen bringen, um unsere Wiesen und Parks wieder so zum Blühen zu bringen,
dass Insekten und Vögel die Nutznießer sein werden. Das freut am Ende Mensch, Tier und Umwelt.

Unser Projekt gliedert sich in folgende Teilbereiche:
-  Anlage- und Pflegeplan für Musterflächen
-  Parkplatzgrünstreifen sollen blühende Landschaften werden
-  Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen der Stadtverwaltung
-  Einwerben von Fremdmitteln zur Finanzierung der Planung und des Pflanzenankaufs

Langfristige Ziele
-  Wiesen in Teilen der Parkanlagen wieder zum Blühen bringen
-  Insektenfreundlichen Mustergarten zu Informationszwecken zusammen mit der Stadt Bad Nauheim anlegen

Nähere Erläuterungen zu den einzelnen Punkten und dem Sachstand nachfolgend
Sachstandsbericht vom September 2018

Weiterlesen

Projekt "Ehrenpreis unserer Bürgerstiftung"

Mit der Preisvergabe würdigt die Bürgerstiftung "Ein Herz für Bad Nauheim" einzelne Personen und/oder Organisationen, die sich beispielhaft für Bad Nauheim und dessen Bürger engagieren und dies ausdauernd, persönlich und nachhaltig taten.
Die Auszeichnung findet jeweils Anfang Oktober (möglichst am Tag der Bürgerstiftungen) in festlichem Rahmen statt.

Vorschläge werden ausdrücklich begrüßt. Die Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern von Vorstand und Stiftungsrat, sichtet die Vorschläge, überprüft sie im Lichte der Auswahlkriterien und legt ihr Ergebnis dem Vorstand zur Entscheidung vor.

Hier können Sie die "Auswahlkriterien" nachlesen.

Alle Preisträger seit 2005 finden Sie unter dem Menüpunkt "Archiv" --> hier
Im Jahr 2016 fand keine Ehrenpreisvergabe statt. Wir verabschiedeten stattdessen unseren langjährigen Präsidenten Armin Häfner (seit 2004) in festlichem Rahmen..
Den Bericht über die Preisverleihung 2018 finden Sie unter dem Untermenüpunkt --> "Ehrenpreis" --> hier.

Projekt "Babygruß"

Seit dem 1. Oktober 2017 gibt es einen neuen "Babygruß".
Anstelle des bisherigen Babygrußgeschenkes vergeben wir jetzt jedes Quartal Gutscheine an drei Eltern neugeborener Bad Nauheimer Kinder.
Die Information über den neuen "Babygruß" erhalten die Eltern durch das Elternbegleitbuch (E.v.A.-Mappe) der Stadt Bad Nauheim.

Voraussetzung für den Gutscheingewinn ist die Teilnahme an unserer Lotterie. Jedes Quartal werden von den Rücksendungen der Teilnahmebestätigungen drei Glückslose aus der Lostrommel gezogen. Die Gewinner erhalten je einen Gutschein à 50 Euro, den sie im Kaufhaus Weyrauch für den Erwerb von Kinderkleidung/-spielzeug einlösen können.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Stadt Bad Nauheim und dem Kaufhaus Weyrauch für die Unterstützung bei der Findung der Gewinner.
Für das 4. Quartal 2017 und für 3 Quartale in 2018 wurden die Gewinnerinnen ermittelt. Die Übergabe der Gutscheine löste Freude aus.

Von 2007 bis 2017 erhielten die Eltern bei der Anmeldung ihres Kindes im Standesamt ein Schreiben unserer Bürgerstiftung, in dem wir ihnen die Abholung eines kleinen Geschenkes mit hohem Sicherheitsgewinn bei einer Filiale der Sparkasse Oberhessen (SPKO) in unserer Stadt zusagten. 
Sponsor unserer Geschenkaktion war die SPKO. Beigelegt waren dem Rauchmelder jeweils ein Flyer von der Jugenfeuerwehr Bad Nauheim, der
SPKO und unserer Bürgerstiftung.

Die Kenntnis, dass in Deutschland jährlich etwa 600 Menschen bei Bränden ums Leben kommen, veranlassten uns zu der Geschenkaktion.
Über 90 Prozent der betroffenen Menschen sterben durch Rauchgasvergiftungen. Besonders hoch ist die Zahl derer, die im Schlaf von den Rauchgasen überrascht und getötet werden. Sicherheit geben Rauchmelder, die rechtzeitig warnen. Nach gesetzlichen Neuregelungen schwand das Interesse der Eltern in letzter Zeit an den Rauchmeldern, sodass der Vorstand den o.g. neuen "Babygruß" in`s Leben rief.
Wir bedanken uns beim Standesamt Bad Nauheim und der Sparkasse Oberhessen/Bad Nauheim für die jahrlange Unterstützung eines "Sicherheitsgewinns".  

Anschreiben an die Eltern - Vorderseite

Anschreiben an die Eltern - Rückseite

Rückmelde-/Teilnahmebestätigung

Projekt "Grundschulförderung"

Jeweils zum Jahresanfang sollen die vier bestehenden Fördervereine der Bad Nauheimer Grundschulen angeschrieben werden und um die Bekanntgabe besonderer Schulprojekte gebeten werden. Die Projekte sollen auf finanzielle Unterstützung angewiesen sein, und sie sollen das Zusammenleben an den Schulen und/oder das Lernen der Schüler/innen verbessern bzw. erleichtern. Ganz bewußt binden wir die Fördervereine ein, da sie die Besonderheiten an den Schulen kennen, und wir ihre wertvolle ehrenamtliche Arbeit unterstützen möchten.

Auf unsere erstmalige Aktion im Januar 2018 meldeten sich alle Fördergremien mit den aus ihrer Sicht besonders unterstützungswürdigen Projekten.
Der Vorstand entschied sich dieses Jahr für eine Kostenbeteiligung an den Selbstbehauptungskursen für die Kinder der 3. und 4. Klassen.
Jeweils 500 Euro gehen an die Stadtschule an der Wilhelmskirche und an die Rosendorfschule in Steinfurth. Die Vorlage einer Rechnung vom Veranstalter ist zwingend.

Das Projekt "Grundschulförderung" wird 2019 fortgesetzt. Die Auswahl der Projekte findet dann wieder aufgrund der Meldungen von den Fördervereinen statt.

Das Vorläuferprojekt "Schülerstipendium" 

Mit dem "Bad Nauheimer Schülerstipendium" möchte unsere Bürgerstiftung Schüler/innen aus Bad Nauheimer Schulen fördern, die trotz Bedürftigkeit oder/und Migrationshintergrund auf sich aufmerksam machen durch soziales Engagement bei gleichzeitg guten schulischen Leistungen. Die Stipendien werden im Regelfall für ein Jahr gewährt.

Das Projekt war sehr erfolgreich. Wir förderten in den Jahren 2006, 2008, 2009, 2011, 2012 und 2014 insgesamt 7 junge Menschen, die sicherlich ihren Weg im Leben machen werden.
Informationen über die geförderten Stipendiaten finden Sie im "Archiv bis Ende 2015" unter "Presse" --> Untermenü "Archiv mit Jahreszahl".

Seit 2015 nannten uns die angesprochenen Schulen keine neuen Kandidaten. Dafür gibt es sicherliche viele Gründe, die u. E. aber nicht in unserem Projekt begründet sind. 
Wir nahmen die Entwicklung bedauernd zur Kenntnis und veränderten unser Projekt von der Einzelförderung hin zur Grundschulförderung.

  • 1
  • 2